Die Aktionen und Projekte

http://www.nuernberg-evangelisch.de/wp-content/uploads/Friedensweg16.pngDas war der Friedensweg 2016 . . . .

Der diesjährige Friedensweg am Freitag, 11.11.2016, lehnte sich an das Thema der Friedensdekade: "Kriegsspuren"
Wir begannen daher um 12 Uhr in St. Sebald mit dem Nagelkreuzgebet.

Anschließend Möglichkeit, denkwürdige, beeidruckende und teils erschütternde Bilder aus Kriegsgebieten  - damals und heute - zu betrachten, Anti-Kriegstexte (vor)zulesen und sich dazwischen zu besinnen und der Querflöten-Klänge von Frau    zu lauschen.

Um 13:00 Uhr zogen wir mit einem nicht zu übersehenden, leider ganze 150 Meter langem Transparent, welches die Kriege und blutigen Konflikte seit 1945 bis heute abbildet, von Sebaldus- zur Lorenzkirche.

Schweigend verharrten wir vor der Installation zum Thema "Rüstungsexporte und Flucht", bevor wir in die Lorenzkirche einzogen und die Foto-Ausstellung "Frauen auf der Flucht" betrachteten, welche im Anschluss an den Friedensweg noch bis zum 20.11.2016 in der Egidienkirche zu sehen sein wird.

Gemeinsam machten wir uns zum Schluss auf den Weg in die Katholische Hochschulgemeinde, wo uns bei fairem Tee und Kaffee von          , 24 Jahre alt, über seine Erfahrungen im Heimatland Äthiopien, aber auch über die Militärdikatur Eritreas und die Auswegslosigkeit in Dschibuti berichtet wurde.

Durch die rege Anteilnahme konnte spontan für den engagierten jungen Oromo ein Wörterbuch und Deutschlernhilfe erstanden werden.

 

Das war das Klimapilgern 2016!

 

 

  Unser 2. Nürnberger Klimapilgerweg vom 26.-29.5.2016 nach Pegnitz ist glücklich ans Ziel        gekommen: 

  Impressionen von den besuchten Stationen zum Thema 'Nachhaltigkeit' und vom Weg durch das Pegnitztal finden sich auf dieser Fotogalerie

   Den Programmflyer mit detaillierteren Informationen haben wir hier noch abrufbar gelassen!